14. DAAD Nachwuchssymposium

The symposium will commence on Monday, February 19. Programme of the symposium will be announced soon…

14. DAAD Symposium für Nachwuchswissenschaftler im Fach Germanistik

19. – 21.02.2018, University of Delhi, Dept of Germanic and Romance Studies

im Rahmen der „German week“, 19. bis 23.02.2018

Im Februar 2018 veranstaltet die Deutschabteilung der University of Delhi gemeinsam mit dem DAAD und der Goethe Society of India die German Week (Siehe auch). Sie besteht aus dem traditionellen DAAD-Nachwuchssymposium (19.2. – 21.2) und einer Germanistischen Fachkonferenz (GSI, 21.2. – 23.2.).

Fortgeschrittene Studierende (M.Phil), Doktoranden und junge WissenschaftlerInnen der Germanistik sind eingeladen, aktiv an dem Nachwuchssymposium teilzunehmen. Zudem dürfen die eingeladenen NachwuchswissenschaftlerInnen auch dem zweiten Teil der German Week, der GSI-Konferenz, beiwohnen. Das übergreifende Thema der German Week lautet diesmal:

„Kosmopolitismus, Globalisierung und Literarischer Raum – Positionen und Narrationen eines (neuen) Weltbürgertums“

Der Kosmopolitismus kann als radikaler Gegenentwurf zum Nationalismus verstanden werden, als Appell an den Einzelnen, sich als Teil einer globalen, über nationale und sprachliche Grenzen hinausgehenden Gemeinschaft zu begreifen. Vom Projekt einer europäischen Gelehrtenrepublik im 18. Jahrhundert bis hin zur Ära der Globalisierung – die Idee des Kosmopolitismus hat durch die unterschiedlichen kulturellen Formationen hindurch immer wieder neue Schreibweisen und Lektüren sowie Formen der Übersetzung und Verbreitung von Texten hervorgebracht, die wiederum zu neuen Antworten auf die Frage nach individueller und nationaler Identität geführt haben, zu neuen Ethiken und Konfigurationen des ästhetischen und gesellschaftlichen Engagements.

Die Konferenz möchte die Idee des Kosmopolitismus sowohl in ihrer historischen Entwicklung als auch in Bezug auf gegenwärtige Phänomene der Globalisierung erkunden. Erwünscht sind insbesondere (aber nicht nur!) Beiträge, die sich dem Thema entweder aus germanistischer Perspektive nähern, die Manifestationen des kosmopolitischen Ideals in der deutschsprachigen Literatur erforschen, oder vergleichende und transdisziplinäre Ansätze verfolgen, etwa Perspektiven der Postcolonial Studies, der Entangled Histories und Imperialismusforschung einbeziehen. Weitere mögliche thematische Verknüp­fungspunkte mit dem lite­ra­rischen Kosmopolitismus sind: Übersetzung, neue Medien, soziale Netz­wer­ke, Migration und Verwurzelung, politische und gesellschaftliche Räume (Stadt, Nation, Empire).

Aber auch thematisch anders gelagerte Beiträge sind herzlich willkommen! Wie in jedem Jahr können eigene Forschungsprojekte und Promotionsvorhaben einem Fachpublikum vorgestellt werden. Das Symposium, unter Leitung eines deutsch-indischen Teams von Professoren der Delhi University, der Jawaharlal Nehru University und von DAAD-Lektoren, soll vor allem eine Plattform bieten für den Austausch junger Wissenschaftler und Hochschullehrer. Wir freuen uns, auch Prof. Dr. Andrea Albrecht (Universität Heidelberg) als Gast begrüßen zu dürfen. Sie wird die Tagung inhaltlich mit ausgestalten und begleiten.

Wir laden junge Germanisten aus Indien herzlich ein, diese Chance zur Präsentation ihrer eigenen wissenschaftlichen Arbeit zu nutzen. Voraussetzung für die Einladung zum Symposium ist die Einsendung eines kurzen CV sowie eines Abstracts zum Forschungsprojekt bis zum 15. Oktober 2017 an Dr. Maja Nemere (DAAD-Lektorin DU): maja.nemere@gmail.com

Nach Sichtung der vorgelegten Dossiers versenden wir die Einladungen an die ausgewählten Referenten. Die Einschreibegebühr für alle TeilnehmerInnen beträgt 250 INR. Der DAAD gibt einen Zuschuss zu den Reisekosten und übernimmt für die Dauer des Symposiums die Kosten für Verpflegung und Übernachtung (Halbpension).

Advertisements

Leave a comment

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out /  Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out /  Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out /  Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out /  Change )

w

Connecting to %s